Sozial- und Erziehungsdienst / 8.4 Die neuen SÜ-Entgeltgruppen ab 1.11.2009
 
Tabellenwerte für die Überleitung von im Oktober 2005 aus dem BAT ­übergeleiteten Beschäftigten zum 1.11.2009
Entgeltgruppe Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
S 11 Ü 2.352,66 2.652,66 2.782,66 3.102,66 3.352,66 3.502,66
S 12 Ü 2.442,12 2.692,12 2.932,12 3.142,12 3.402,12 3.512,12
S 13 Ü 2.542,12 2.742,12 2.992,12 3.192,12 3.442,12 3.567,12
S 16 Ü wie S 16 wie S 16 3.245,00 3.600,00 3.820,00 wie S 16
S 16 Ü Ost wie S 16 wie S 16 3.147,65 3.492,00 3.705,40 wie S 16

8.4.1 Entgeltgruppen S 11 Ü und S 12 Ü

Für aus dem BAT in den TVöD übergeleitete Beschäftigte der Entgeltgruppen S 11 und S 12 (Sozialarbeiter und Sozialpädagogen mit entsprechender Tätigkeit [Entgeltgruppe S 11] bzw. solche mit schwierigen Tätigkeiten [Entgeltgruppe S 12]), denen am 31.10.2009 eine Besitzstandszulage (frühere Vergütungsgruppenzulage) nach § 9 TVÜ-VKA zugestanden hat, sind in die Entgeltgruppe S 11 Ü bzw. S 12 Ü übergeleitet worden, und zwar ohne dass das Vergleichsentgelt um 2,65 % erhöht worden ist.

Die vereinbarten Tabellenwerte entsprachen den Tabellenwerten der Entgeltgruppen S 11 bzw. S 12, erhöht um einen Betrag in der Entgeltgruppe S 11 Ü i. H. v. 52,66 EUR (½ der bisherigen Besitzstandszulage nach § 9 TVÜ-VKA) bzw. in der Entgeltgruppe S 12 Ü i. H. v. 42,12 EUR (⅓ der bisherigen Besitzstandszulage nach § 9 TVÜ-VKA).

Mit Änderungstarifvertrag Nr. 20 zum TVöD-BT-V und Nr. 9 zum TVöD-BT-B sind diese beiden SÜ-Entgeltgruppen mit Wirkung zum 1.7.2015 entfallen, da die Tabellenentgelte der Entgeltgruppen S 11b bzw. S 12 auf die Tabellenwerte der bisherigen Entgeltgruppen S 11 Ü bzw. S 12 Ü angehoben wurden.

Beschäftigte, die in der Entgeltgruppe S 11b eingruppiert sind und denen am 31.10.2009 eine Besitzstandszulage nach § 9 TVÜ-VKA zustand, erhalten für die Dauer der Zuordnung zur Stufe 6 zusätzlich zu ihrem Tabellenentgelt eine monatliche Zulage wie folgt:

  • vom 1.3.2018 – 31.3.2019 i. H. v. 75,67 EUR
  • vom 1.4.2019 – 29.2.2010 i. H. v. 77,98 EUR
  • ab dem 1.3.2020 i. H. v. 78,80 EUR.

Beschäftigte, die in der Entgeltgruppe S 12 eingruppiert sind und denen am 31.10.2009 eine Besitzstandszulage nach § 9 TVÜ-VKA zustand, erhalten für die Dauer der Zuordnung zur Stufe 6 zusätzlich zu ihrem Tabellenentgelt eine monatliche Zulage wie folgt:

  • vom 1.3.2018 – 31.3.2019 i. H. v. 86,47 EUR
  • vom 1.4.2019 – 29.2.2010 i. H. v. 89,10 EUR
  • ab dem 1.3.2020 i. H. v. 90,03 EUR.

Diese Zulagen sind dynamisch ausgestaltet. Sie verändern sich bei allgemeinen Entgeltanpassungen um den von den Tarifvertragsparteien für die Entgeltgruppe S 11b bzw. S 12 festgelegten Vomhundertsatz.

In der Entgeltgruppe S 11b bzw. S 12 eingruppierte Beschäftigte, die einer individu­ellen Endstufe zugeordnet sind, erhalten diese Zulagen ebenfalls.

8.4.2 Entgeltgruppe S 13 Ü

Eine eigenständige Übergangsentgeltgruppe ist auch für die Beschäftigten der Entgeltgruppe S 13 vereinbart worden. Hiervon erfasst werden Beschäftigte als Leiterinnen von Kindertagesstätten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 70 Plätzen und die anderen der Entgeltgruppe S 13 zugeordneten Beschäftigten, die am 1.10.2005 aus dem BAT in den TVöD übergeleitet wurden und denen am 31.10.2009 die Besitzstandszulage (frühere Vergütungsgruppenzulage) nach § 9 TVÜ-VKA zustand.

Die Tabellenwerte sind gegenüber der Entgeltgruppe S 13 um einen Betrag i. H. v. 42,12 EUR (⅓ der bisherigen Besitzstandszulage nach § 9 TVÜ-VKA) erhöht.

Die Entgeltgruppe S 13 Ü ist vereinbart worden, um Verwerfungen bei der Überleitung der genannten Beschäftigten von der Tabelle des TVöD in die neue Entgelttabelle zu vermeiden. Auch hier gilt, dass keine Erhöhung des Vergleichsentgelts um 2,65 % erfolgt ist.

Die Entgeltgruppe S 13 Ü blieb bei den Änderungstarifverträgen Nr. 20 zum TVöD-BT-V und Nr. 9 zum TVöD-BT-B unberührt, dürfte aber aufgrund des durch die genannten Änderungstarifverträge eingeräumten Höhergruppierungsrechts auf Antrag weitgehend an Bedeutung verloren haben.

Die Tabellenwerte der Entgeltgruppe S 13 Ü betragen gem. § 28a Abs. 8 Satz 4 TVÜ-VKA

 
  Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
vom 1.3.2018 – 31.3.2019 3.168,12 3.403,57 3.713,36 3.961,57 4.271,82 4.426,96
vom 1.4.2019 – 29.2.2020 3.269,18 3.506,36 3.825,50 4.081,21 4.400,83 4.560,65
gültig ab 1.3.2020 3.304,81 3.542,48 3.864,90 4.123,25 4.446,16 4.607,60

Für die Veränderung des Betrags der individuellen Endstufe der Entgeltgruppe S 13 Ü gelten gemäß der Protokollerklärung zu § 28a Abs. 4 Satz 7 TVÜ-VKA folgende Prozentsätze:

 
ab 1.3.2018 ab 1.4.2019 ab 1.3.2020
3,11 % 3,02 % 1,03 %

8.4.3 Entgeltgruppe S 16 Ü

Auch für Beschäftigte als Leiterinnen von Kindertagesstätten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 130 Plätzen und für die anderen in der Entgeltgruppe S 16 eingruppierten Beschäftigten hätte es infolge der Überleitung in bestimmten Fallkonstellationen im Vergleich zur bisherigen Tabelle des TVöD, soweit sie aus den Stufen 3 oder 4 übergeleitet werden, zu Verwerfungen kommen können. Deshalb sind für diese Beschäftigten, die aus den Stufen 3 oder 4 der Entgeltgruppe 10 übergeleitet werden, höhere Tabellenwerte für die Stufen 3,...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge