Jung, SGB VIII § 9 Grundric... / 1 Allgemeines
 

Rz. 2

Die Vorschrift nennt 3 Vorgaben bzw. Grundanforderungen an die öffentliche Jugendhilfe.

  • Die von den Personensorgeberechtigten bestimmte Grundrichtung der Erziehung ist zu beachten.
  • Die wachsende Selbständigkeit der Kinder und Jugendlichen und ihre spezifischen Bedürfnisse und Eigenarten sind zu berücksichtigen.
  • Geschlechtsspezifische Lebenslagen sind zu beachten und die Gleichberechtigung zu fördern.

Die Regelungen enthalten Programmsätze, mit denen verfassungsrechtlich verbürgte Rechte der Kinder und Jugendlichen und ihrer Erziehungs- und Personensorgeberechtigten konkretisiert werden. Die Programmsätze gelten sowohl für die Gewährung von Leistungen (§ 2 Abs. 2) als auch für die hoheitlichen Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe (§ 2 Abs. 3).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge