I. Aufgabe und Leistungen d... / 15 Träger der Zusatzversorgung

Die Zusatzversorgung des öffentlichen und kirchlichen Dienstes in Deutschland wird von folgenden Zusatzversorgungseinrichtungen durchgeführt, die nicht miteinander im Wettbewerb stehen. Die Beschäftigten beim Bund oder den Ländern sind bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) versichert. Für sonstige Beschäftigte ist nach dem ATV-K primär die Versicherung bei einer kommunalen Zusatzversorgungskasse vorgesehen. Insbesondere in den Ländern Niedersachsen und Schleswig-Holstein bestehen jedoch keine regionalen Kassen im kommunalen Bereich, so dass die dort ansässigen kommunalen Arbeitgeber ihre Beschäftigten bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder versichern müssen.

Es gibt folgende Zusatzversorgungseinrichtungen:

Bund und Länder

Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder

Hans-Thoma-Str. 19, 76133 Karlsruhe

Kommunale Zusatzversorgungseinrichtungen

Baden Württemberg

Zusatzversorgungskasse des Kommunalen Versorgungsverbandes Baden-Württemberg,

Daxlander Straße 74, 76185 Karlsruhe

Bayern

Zusatzversorgungskasse der bayerischen Gemeinden

Denninger Straße 37, 81925 München

Brandenburg

Zusatzversorgungskasse beim Kommunalen Versorgungsverband Brandenburg

Rudolf-Breitscheid-Straße 62, 16775 Gransee

Hessen

Zusatzversorgungskasse der Gemeinden und Gemeindeverbände in Darmstadt

Bartningstraße 55, 64289 Darmstadt

Zusatzversorgungskasse der Stadt Frankfurt am Main

Rottweiler Straße 18, 60327 Frankfurt am Main

Zusatzversorgungskasse der Gemeinden und Gemeindeverbände des Reg.-Bezirks Kassel

Kölnische Straße 42/42a, 34117 Kassel

Kommunales Dienstleistungszentrum Personal und Versorgung (KDZ) – Zusatzversorgungskasse für die Gemeinden und Gemeindeverbände in Wiesbaden

Welfenstraße 2, 65189 Wiesbaden

Mecklenburg-Vorpommern

Kommunale Zusatzversorgungskasse beim kommunalen Versorgungsverband Mecklenburg-Vorpommern

Am Markt 22, 17335 Strasburg

Niedersachsen

Zusatzversorgungskasse der Stadt Emden

Frickensteinplatz 2, 26721 Emden

Zusatzversorgungskasse der Stadt Hannover

Teichstr. 11/13, 30449 Hannover

Nordrhein-Westfalen

Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln

Jakordenstraße 18-20, 50668 Köln

Rheinische Versorgungskassen – Zusatzversorgung –

Mindener Str. 2, 50679 Köln

Kommunale Zusatzversorgungskasse Westfalen-Lippe

Zumsandstraße 12, 48145 Münster

Rheinland-Pfalz

Im Bundesland Rheinland-Pfalz wird die Zusatzversorgung von verschiedenen Kassen durchgeführt:

  • in der ehemaligen Rheinprovinz: Rheinische Versorgungskassen – Zusatzversorgungskassen – (siehe Nordrhein-Westfalen)
  • im Gebiet des ehemaligen Regierungsbezirks Pfalz – Zusatzversorgungskasse der bayerischen Gemeinden (siehe Bayern)
  • im Gebiet des Regierungsbezirks Rheinhessen: Zusatzversorgungskasse der Gemeinden und Gemeindeverbände in Darmstadt (siehe Hessen)
  • im Gebiet des ehemaligen Regierungsbezirks Montabaur

    Zusatzversorgungskasse für die Gemeinden und Gemeindeverbände in Wiesbaden (siehe Hessen)

Saarland

Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse des Saarlandes – Abteilung Zusatzversorgungskasse –

Fritz-Dobisch-Straße 12, 66111 Saarbrücken

Sachsen

Zusatzversorgungskasse des Kommunalen Versorgungsverbandes Sachsen

Marschnerstraße 37, 01307 Dresden

Sachsen-Anhalt

Kommunaler Versorgungsverband Sachsen-Anhalt – Zusatzversorgungskasse –

Carl-Miller-Straße 7, 39112 Magdeburg

Thüringen

Zusatzversorgungskasse beim Kommunalen Versorgungsverband Thüringen

Steile Hohle 6, 06556 Artern

In nicht erwähnten Bundesländern wird die Zusatzversorgung von der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) durchgeführt

Sparkasseneinrichtungen

Emder Zusatzversorgungskasse für Sparkassen Große Straße 58, 26721 Emden

Zusatzversorgungskasse der Landesbank Baden-Württemberg

Am Hauptbahnhof 2, 70173 Stuttgart

Kirchliche Zusatzversorgungskassen

Kirchliche Zusatzversorgungskasse Darmstadt

Holzhofallee 17a, 64295 Darmstadt

Zusatzversorgungskasse der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers

Doktorweg 2 – 4, 32756 Detmold

Kirchliche Zusatzversorgungskasse Rheinland-Westfalen

Schwanenwall 11, 44135 Dortmund

Kirchliche Zusatzversorgungskasse Baden

Gartenstraße 26, 76133 Karlsruhe

Kirchliche Zusatzversorgungskasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands

Am Römerturm 8, 50667 Köln

Die kommunalen Gebietskassen, die städtischen Zusatzversorgungskassen, die Zusatzversorgungskassen für Sparkasseneinrichtungen und die kirchlichen Zusatzversorgungskassen haben sich in der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen und kirchlichen Zusatzversorgungskassen (AKA) zusammengeschlossen. Den Satzungen dieser Kassen liegt eine von der Arbeitsgemeinschaft erstellte Mustersatzung (MS) zugrunde. Die Mustersatzung entspricht hinsichtlich des Leistungsrechts den Bestimmungen des ATV-K.

Zu den Zusatzversorgungseinrichtungen des öffentlichen und kirchlichen Dienstes gehören nicht

  • die Zusatzversorgungseinrichtung des Baugewerbes und
  • der Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter Unternehmen (VBLU).

Mit diesen beiden Versorgungseinrichtungen besteht daher auch kein Überleitungsverkehr.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge