Geringfügig entlohnte Beschäftigung, Befreiung von der Rentenversicherungspflicht (Verfahren)

Kurzbeschreibung

Geringfügig entlohnt Beschäftigte (Minijobber) können sich von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Der Antrag auf Befreiung ist beim Arbeitgeber zu stellen und von dort an die Minijob-Zentrale zu melden. Das Verfahren (Antragstellung, Meldung an die Minijob-Zentrale und der Eintritt der Befreiung) ist grafisch in Zeitschienen dargestellt.

Wichtige Hinweise

In den Beispielen wird das Verfahren zur Meldung des Befreiungsantrags durch den Arbeitgeber an die Minijob-Zentrale dargestellt. Arbeitgeber zeigen eingehende Befreiungsanträge lediglich über die Wahl des zutreffenden Schlüssels für die Beitragsgruppe (BGR) zur Rentenversicherung an. Wünscht der Minijobber die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht und liegt dem Arbeitgeber ein entsprechender Antrag vor, ist die BGR RV 5 zu verwenden. Eine darüber hinausgehendes Kennzeichen ist im DEÜV-Meldeverfahren nicht vorgesehen.

Befreiung von der Rentenversicherungspflicht

Beispiel 1 Befreiung wirkt ab Beschäftigungsbeginn

Beispiel 2 Befreiung wirkt ab Monatsersten nach Beschäftigungsaufnahme, Meldung des Antrag vor nächster Entgeltabrechnung

Beispiel 3 Befreiung wirkt ab Monatsersten nach Beschäftigungsaufnahme, Meldung des Antrags nach nächster Entgeltabrechnung aber innerhalb der 6-Wochenfrist

Beispiel 4 Befreiung wirkt ab Monatsersten nach Ablauf der Widerspruchsfrist

Beispiel 5 Befreiung wirkt ab Beschäftigungsbeginn, nächste Entgeltabrechnung außerhalb der 6-Wochenfrist

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge