Feiertage, Entgelt bei Feie... / 3.7 Teilzeitkräfte

Jeder Beschäftigte hat Anspruch auf Feiertagsentgelt. Auf die Dauer des Arbeitsverhältnisses oder den Umfang der Arbeitszeit kommt es nicht an.

 
Praxis-Tipp

Auch geringfügig entlohnten Teilzeitkräften (sog. 450-EUR-Kräften) ist Feiertagsentgelt zu zahlen, wenn die Arbeit "infolge des Feiertags" ausfällt.

Gleiches gilt für Arbeit-auf-Abruf-Kräfte, die nur stundenweise je nach Bedarf eingesetzt werden.

Voraussetzung ist, dass die Arbeitsleistung der Teilzeitkraft allein wegen des Feiertags ausfällt.

Liegt der Feiertag in einer nach Plan ohnehin arbeitsfreien Zeit des Beschäftigten, so besteht kein Anspruch auf Arbeitsbefreiung an einem anderen Tag oder auf Zahlung von Feiertagsentgelt.

 
Praxis-Beispiel

Die/der Beschäftigte ist arbeitsvertraglich verpflichtet, am Mittwoch und Freitag sowie am Samstag jeweils 4 Stunden zu arbeiten.

Fällt der Feiertag auf einen Montag, Dienstag oder Donnerstag, besteht kein Anspruch auf Feiertagsvergütung. Die Arbeit entfällt an diesen Tagen nicht "wegen des Feiertags".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge