Erwerbsminderung / 2.9 Umwandlung

Wenn sich der Gesundheitszustand eines Versicherten wesentlich verbessert, sodass er nicht mehr voll, sondern nur noch teilweise erwerbsgemindert ist, kommt es durch den gesetzlichen Rentenversicherungsträger zu einer Umwandlung der Rente wegen voller Erwerbsminderung in eine solche wegen teilweiser Erwerbsminderung.

Die Änderung in den Verhältnissen des Versicherten kann sich – neben der Besserung des Gesundheitszustandes – auch aufgrund des Erwerbs neuer Qualifikationen oder u. U. aufgrund der Erlangung eines geeigneten Arbeitsplatzes ergeben.

 

Praxis-Tipp

Bei Beschäftigung eines Beziehers einer Erwerbsminderungsrente kann der gesetzliche Rentenversicherungsträger – nachdem möglicherweise der Versicherte einen seinem Leistungsvermögen entsprechenden Arbeitsplatz gefunden hat – überprüfen, ob der Versicherte tatsächlich noch teilweise oder voll erwerbsgemindert ist und die Voraussetzungen für den Rentenbezug noch vorliegen. Gleiches gilt für die Prüfung, ob die Umwandlung der Rente wegen voller Erwerbsminderung in eine solche wegen teilweiser Erwerbsminderung angezeigt ist.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge