Entgelt / 2.2 Entgelttabellen

Ausweislich des § 15 Abs. 2 TVöD erhalten die Beschäftigten des Bundes Entgelt nach der Anlage A (Bund) und die Beschäftigten der Mitglieder eines Mitgliedsverbands der VKA Entgelt nach der Anlage A (VKA). Die Trennung der Entgelttabellen beruht darauf, dass die unterschiedlichen Tabellenwerte des BAT in der Version des Bundes und der VKA[1] auf einheitliche Werte zusammengeführt wurden. Um deutliche Kostensteigerungen beim Bund zu vermeiden, war diese Zusammenführung zunächst jedoch nur möglich, indem für den Bund vereinbart wurde, dass in den Entgeltgruppen 9a bis 15 jeweils die Stufe 6 nicht gegolten hat. Mit dem Tarifabschluss vom 29.4.2016 wurde diese Stufenbegrenzung aufgehoben, sodass ab Entgeltgruppe 9a zukünftig ebenfalls 6 Stufen ausgewiesen sind, jedoch weichen die Tabellenwerte der Entgeltgruppen 9a bis 9c im Bereich des Bundes von denen der Entgeltgruppen 9a bis 9c im Bereich der VKA ab.

Die Entgelttabellen für den Bereich der VKA enthalten darüber hinaus in Entgeltgruppe 15 Stufe 6 zusätzlich einen abweichenden Entgeltwert für Ärzte. Des Weiteren wurde für Notfallsanitäter mit Inkrafttreten der Entgeltordnung eine Entgeltgruppe N geschaffen. Die Tabellenwerte der Entgeltgruppe N finden sich in § 58 Nr. 2 BT-V (i. d. F. ab 1.1.2017) und verändern sich bei allgemeinen Entgeltanpassungen im selben Umfang wie die Entgeltgruppe P 8. Für Beschäftigte in Pflegeberufen gilt die zum 1.1.2017 mit Inkrafttreten der Entgeltordnung eingeführte P-Entgelttabelle (Anlage E zum BT-K bzw. BT-B). Damit werden die bisherigen besonderen Tabellenwerte, welche in der Anwendungstabelle KR (Anlage 4 TVÜ-VKA) aufgeführt waren, abgelöst. Dadurch gilt für die unter den Geltungsbereich der Regelungen des TVöD-K oder TVöD-B fallenden Beschäftigten eine abweichende Tabelle. In § 52 Abs. 1 BT-K (i. d. F. ab 1.1.2017) und § 51a BT-B (i. d. F. ab 1.1.2017) ist geregelt, welche P-Entgeltgruppen den Entgeltgruppen der Anlage A des TVöD entsprechen. Die Sondervorschriften für Krankenhäuser im Bereich der VKA, welche im Besonderen Teil Krankenhäuser (BT-K) geregelt sind, gelten über die Verweisung in § 46 (Bund) Nr. 22 TVöD auch für Ärzte und Pflegekräfte in Krankenhäusern des Bundes. Die Vergütung dieser Beschäftigten richtet sich nach Anlage D und E (Bund).

Eine von der TVöD-Tabelle abweichende Entgelttabelle besteht mit der zum 1.11.2009 neu eingefügten Anlage C auch für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst (siehe Stichwort Sozial- und Erziehungsdienst) im kommunalen Bereich. Für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst des Bundes gilt die Anlage C zum TVöD-BT-V nicht.

[1] Bei der VKA lagen die Tabellenwerte des BAT/BAT-O geringfügig über den Werten der BAT/BAT-O-Tabelle des Bundes.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge