Eingruppierung – Entgeltord... / 17.1 Tarifliche Einbettung und Überblick

Die Eingruppierung der Beschäftigten in den Gesundheitsberufen ist in der neuen Entgeltordnung VKA im Teil B (Besonderer Teil) Abschn. XI – Beschäftigte in Gesundheitsberufen – tariflich vereinbart.

Tarifvertraglich vereinbart ist die Eingruppierung in folgende Unterabschnitte:

1. Beschäftigte in der Pflege
2. Leitende Beschäftigte in der Pflege
3. Lehrkräfte in der Pflege
4. Kardiotechnikerinnen und Kardiotechniker
4a. Alltagsbegleiterinnen und -begleiter, Betreuungskräfte sowie Präsenzkräfte
5. Diätassistentinnen und Diätassistenten
6. Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten
7. HNO-Audiologie-Assistentinnen und -Assistenten
8. Logopädinnen und Logopäden
9. Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen sowie Masseure und medizinische Bademeister
10. Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten
11. Medizinische Dokumentarinnen und Dokumentare
12. Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte
13. Orthoptistinnen und Orthoptisten
14. Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte
15. Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten
16. Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
17. Präparationstechnische Assistentinnen und Assistenten
18. Psychologische Psychotherapeutinnen und -therapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten
19. Zahntechnikerinnen und Zahntechniker
20. Leitende Beschäftigte
21. Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für medizinische Berufe (Schulen)

In Ziffer 1 – Beschäftigte in der Pflege – sind die neuen Tarifmerkmale für die Eingruppierung der Berufe im Gesundheitswesen vereinbart. Gleichzeitig wurde eine neue, eigenständige Entgelttabelle für den Pflegebereich (Anlage E zum TVöD) geschaffen, die sog. P-Tabelle (= Pflegetabelle). Diese umfasst die Entgeltgruppen P 5 bis P 16 und löst die bisherige Kr-Anwendungstabelle (Anlage E zum TVöD-K) ab. Die Stufenlaufzeiten der jeweiligen Entgeltgruppen richten sich nach § 16 Abs. 3 TVöD (Ausnahme s. u.).

Beschäftigte, die nach Teil B Abschn. XI Ziffern 1 und 2 der Entgeltordnung VKA in eine der Entgeltgruppen P 5 bis P 16 eingruppiert sind, erhalten ab 1.1.2017 Entgelt nach der neuen Anlage E zum TVöD; wobei für Beschäftigte in den Entgeltgruppen P 7 bis P 16 die Stufe 2 die Eingangsstufe ist und Beschäftigte in den Entgeltgruppen P 7 und P 8 die Stufe 3 nach 3 Jahren in Stufe 2 erreichen.

Soweit in den Regelungen des Allgemeinen Teils des TVöD auf die Entgeltgruppen der Anlage A Bezug genommen wird, ohne dass für Beschäftigte mit Tabellenentgelt nach Anlage E (P-Tabelle) abweichende Regelungen vereinbart sind, sind die Entgeltgruppen der P-Tabelle nach § 15 Abs. 2.1 TVöD-K bzw. § 12.2 Abs. 1 TVöD-B zugeordnet:

 
die Entgeltgruppe der Entgeltgruppe
P 5 3
P 6 4
P 7 7
P 8 8
P 9, P 10 9a
P 11 9b
P 12 9c
P 13 10
P 14, P 15 11
P 16 12.

Darüber hinaus wurden für neue Berufe bzw. Tätigkeiten im Gesundheitsbereich erstmals tarifliche Tätigkeitsmerkmale vereinbart. Dies betrifft die Operationstechnischen Assistenten (OTA) bzw. die Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) mit einer Ausbildung nach DKG, die Technischen Assistenten (Biologisch-technische Assistenten, Chemisch-technische Assistenten, Physikalisch-technische Assistenten), die Kardiotechniker und das Pflegepersonal als Case/Care Manager, Wundmanager, Gefäßassistent, Breast Nurse/Lactation oder Painnurse.

Auf der anderen Seite wurden bisherige Tätigkeitsmerkmale der Vergütungsordnung zum BAT nicht erneut vereinbart, z. B. für Desinfektoren, Wochenpflegerinnen, Krankenschwestern mit unterstellten Beschäftigten im Krankentransportdienst, im EEG-Dienst oder in Gipsräumen.

Trotz entsprechender Forderungen wurden keine neuen Tätigkeitsmerkmale vereinbart für Podologen und Beschäftigte in der Palliativpflege.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge