Eingruppierung – Entgeltord... / 10.5.1 Die Tätigkeit unterfällt vollumfänglich einem Tätigkeitsbeispiel

Ist die auszuübende Tätigkeit einem oder mehreren der Tätigkeitsbeispiele vollumfänglich zuzuordnen, sind die tariflichen Anforderungen der EG 1 per se erfüllt, ohne dass es noch einer weiteren Subsumtion unter diese bedarf. Dabei ist es unerheblich, ob die gesamte Tätigkeit nur einem Tätigkeitsbeispiel zuzuordnen ist – z. B. die Beschäftigte ist ausschließlich in der Garderobe oder als Essens- und Getränkeausgeberin oder als Serviererin tätig – oder ob sie mehreren Tätigkeitsbeispielen unterfällt. Z. B. eine Arbeitnehmerin ist zu 30 % als Essens- und Getränkeausgeberin tätig, zu 30 % mit Gemüseputzen sowie zu 40 % mit Spülen und Reinigen der Küche beschäftigt. Die Tätigkeit insgesamt unterfällt zu 100 % den Tätigkeitsbeispielen, woraus ohne weiteren Rückgriff auf den Oberbegriff "einfachst" die Zuordnung zur EG 1 resultiert. Hierbei ist für die Bewertung unerheblich, dass eine Mischtätigkeit vorliegt. Allein die Kumulierung mehrerer jeweils für sich genommen einfachster Tätigkeiten führt nicht dazu, dass die Tätigkeit insgesamt anspruchsvoller wird.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge