Befristungen - Checkliste / Befristungen

Zeitbefristung

  1. Form

    • Schriftliche Vereinbarung (§ 14 Abs. 4 TzBfG)
    • Eigenhändige Unterschrift des Beschäftigten und des Arbeitgebers
    • Unterschriften vor Arbeitsaufnahme
  2. Befristung mit Sachgrund (§ 14 Abs. 1 TzBfG)

    • Vorliegen eines in § 14 Abs 1 Satz 2 TzBfG genannten Sachgrunds
    • Anderer Sachgrund (z. B. nach § 21 BEEG)
    • Einzelner Vertrag nicht länger als 5 Jahre (§ 30 Abs. 2 Satz 1 TVöD/TV-L)
  3. Befristung ohne Sachgrund (§ 14 Abs. 2 TzBfG)

    • Keine "Zuvorbeschäftigung"
    • Mindestvertragslaufzeit 6 Monate (§ 30 Abs. 3 Satz 1 TVöD/TV-L)
    • Maximale Befristungsdauer 2 Jahre (§ 14 Abs. 2 Satz 1 TzBfG)
    • Höchstens 3-malige Verlängerung innerhalb von 2 Jahren
  4. Beendigung

    • Mit Zeitablauf (§ 15 Abs. 1 TzBfG)
    • Keine Weiterbeschäftigung nach Beendigung wegen § 15 Abs. 5 TzBfG
    • Ordentliche Kündigung nach Ablauf der Probezeit (§ 30 Abs. 5 Satz 1 TVöD/TV-L)

Zweckbefristung

  1. Form

    • Schriftliche Vereinbarung (§ 14 Abs. 4 TzBfG)
    • Eigenhändige Unterschrift des Beschäftigten und des Arbeitgebers
    • Unterschriften vor Arbeitsaufnahme
  2. Sachgrund

    • Vorliegen eines Sachgrunds
      (z. B. Vertretung eines erkrankten Beschäftigten, Durchführung eines Projekts)
  3. Beendigung

    • Schriftliche Mitteilung über die Zweckerreichung und den Zeitpunkt der Zweckerreichung
    • Beendigung tritt frühestens 2 Wochen nach Zugang der schriftlichen Mitteilung über die Zweckerreichung ein (§ 15 Abs. 2 TzBfG)
    • Keine Weiterbeschäftigung nach Beendigung wegen § 15 Abs. 5 TzBfG
    • Ordentliche Kündigung nach Ablauf der Probezeit (§ 30 Abs. 5 Satz 1 TVöD/TV-L)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge