Ausbildung / 2.2.1.3.1 Vertragsniederschrift, § 11 BBiG

Gem. § 11 Abs. 1 Satz 1 BBiG haben Ausbildende unverzüglich nach Abschluss des Berufsausbildungsvertrags, spätestens vor Beginn der Berufsausbildung, den wesentlichen Inhalt des Vertrages gem. Satz 2 schriftlich niederzulegen. Als Niederschrift kann das von der zuständigen Stelle vorgesehene Muster des Berufsausbildungsvertrags dienen. In den Ausbildungsvertrag muss seit 1.10.2017 die ausgewählte Form des Ausbildungsnachweises (siehe Ziffer 2.1.2) angegeben werden (§ 11 Abs. 1 Satz 2 Nr. 10 BBiG). Ausbildungsverträge, die vor dem 30.9.2017 abgeschlossen wurden, sind von dieser Vorgabe nicht betroffen (§ 103 Abs. 3 i. V. m. § 11 Abs. 1 Satz 2 und § 13 Satz 2 BBiG).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge