Auflösungsvertrag/Abfindung / 1.16.2 Auflösungsvertrag einfach
 
Praxis-Beispiel

Zwischen ……………………………………(im Folgenden "Firma")

und Frau/Herrn ………………………………(im Folgenden "Arbeitnehmer")

wird folgender AUFLÖSUNGSVERTRAG geschlossen:

§ 1 Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Der am ……………………… abgeschlossene Arbeitsvertrag wird im gegenseitigen Einvernehmen aufgehoben.

Das Beschäftigungsverhältnis endet dabei mit Ablauf des …………

§ 2 Freistellung/Resturlaub

Der Arbeitnehmer wird vom Arbeitgeber bis zum Vertragsende unter Fortzahlung der vertraglich vereinbarten Bezüge von seinen vertraglichen Verpflichtungen unwiderruflich freigestellt. Er nimmt diese Freistellung zur Kenntnis.

Die Freistellung erfolgt unter Anrechnung noch vorhandener Resturlaubsansprüche.

§ 3 Zeugnis

Der Arbeitnehmer erhält bis spätestens ……………………………… ein qualifiziertes Zeugnis, das sich auf Führung und Leistung erstreckt und im rechtlich zulässigen Rahmen Formulierungswünsche des Arbeitnehmers berücksichtigt.

Oder:

Der Arbeitnehmer erhält bis spätestens …………… ein qualifiziertes Zeugnis, dessen Leistungsbeurteilung lautet: …………………………………………… Die Verhaltensbeurteilung lautet: ……………………………………

§ 4 Kündigungsschutzklage

Die vorsorglich eingelegte Kündigungsschutzklage vom ……………………… wird der Arbeitnehmer zurücknehmen.

§ 5 Schlussformel

Mit dieser Vereinbarung sind sämtliche Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis, seiner Beendigung und für die Zeit nach Beendigung erledigt und abgegolten, soweit sich aus dieser Vereinbarung nichts anderes ergibt. Die evtl. Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Vereinbarung soll die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht berühren.

Ort …………………………… Datum ……………………………….

Arbeitgeber ……………………………………… Arbeitnehmer ………………………………………

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge