Änderung des Arbeitszeitges... / 5 Sonn – und Feiertagsarbeit

§ 3 Abs. 1 Satz 1 der Verordnung enthält für die vom Geltungsbereich erfassten Tätigkeiten eine Lockerung des Tätigkeitsverbots an Sonn- und Feiertagen, sofern die Arbeiten nicht an Werktagen vorgenommen werden können.

Für diese Ausnahme schreibt die Verordnung in § 3 Abs. 2 einen Ersatzruhetag vor, den der Arbeitgeber den Beschäftigten, ebenfalls abweichend vom ArbZG, innerhalb von acht Wochen – spätestens bis zum 31. Juli 2020 – zu gewähren hat.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge