§ 67 BPersVG (und entspr. L... / 6. Abweichungen vom Grundsatz der Gleichbehandlung

Zwar ist die Ungleichbehandlung grundsätzlich wie gesehen verboten, es gibt jedoch Ausnahmen. Hierzu können unter gewissen Umständen zum Beispiel das Alter des Beschäftigten oder die Dauer der Dienststellenzugehörigkeit gehören. Auch können besondere Rücksichtnahmepflichten die Ungleichbehandlung bestimmter Personen rechtfertigen. Lediglich beispielhaft seien aufgeführt jugendliche Beschäftigte, Behinderte, religiöse Arbeitnehmer (s.o.) usw. Zu beachten ist jedoch stets die Verhältnismäßigkeit zwischen unterschiedlicher Behandlung und deren Auswirkungen als Verstoß gegen den allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz und dessen Ausfluss § 67 BPersVG.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge