Derzeit finden Tarifverhandlungen im sächsischen Naunhof statt - die Stadt ist nicht Mitglied im Arbeitgeberverband. Bild: Haufe Online Redaktion

Die Urabstimmung über einen Streik im Öffentlichen Dienst in Naunhof (Landkreis Leipzig) ist mit reger Beteiligung gestartet.

Zahlreiche der gut 170 Beschäftigten hätten bereits ihre Stimme abgegeben, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft Beamtenbund und Tarifunion. Der Verband hatte zu der Abstimmung aufgerufen. Bis zum Mittwoch, 31.8., können die Beschäftigten darüber entscheiden, ob sie unbefristet die Arbeit niederlegen wollen. Das Ergebnis will die Gewerkschaft am Donnerstag bekanntgeben.

Stadt ist aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten

Die Stadt mit etwa 8.500 Einwohnern war 1994 aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten. Seither haben ihre Beschäftigten keinen Tarifvertrag mehr. Der Stadtrat hat zuletzt vergangenen Woche Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) die Zustimmung zur Aufnahme von Verhandlungen über einen Tarifvertrag verweigert.

Schlagworte zum Thema:  Tarifverhandlung, Sachsen, Gemeinde, Arbeitgeberverband

Aktuell
Meistgelesen