09.05.2016 | Thüringen

Elektroautos in Verwaltungen oft noch im Testlauf

Elektroautos finden nur langsam den Weg in die Verwaltungen.
Bild: Kurt F. Domnik ⁄

Thüringer Verwaltungen steigen nur zögerlich auf Elektroautos um. Vielerorts sind sie noch im Testlauf oder erst in Planung.

Zwar achten viele Behörden auf einen sparsamen Verbrauch und Umweltverträglichkeit. Dabei spielen Hybrid- und Erdgasmodelle bisher aber eine größere Rolle als die mit elektrischem Antrieb.

In Jena wurden in diesem Jahr nach Angaben einer Stadtsprecherin drei Elektroautos in den Fuhrpark aufgenommen. Im Kreis Schmalkaden-Meiningen läuft seit vergangenem Jahr ein Pilotprojekt mit einem E-Auto. «Die Akzeptanz ist seit der Anschaffung stark gestiegen», sagte ein Sprecher. 2015 wurden laut Kraftfahrtbundesamt bundesweit rund 31 000 E-Autos zugelassen. In Thüringen gab nur 307 E-Fahrzeuge.

Schlagworte zum Thema:  Elektroauto, Öffentliche Verwaltung

Aktuell

Meistgelesen