| Sachsen

Sachsens Beamte bekommen mehr Geld

Rückwirkende Anpassung der Besoldung beschlossen.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Besoldung der sächsischen Beamten soll erhöht werden. Die Bezüge werden rückwirkend entsprechend der TV-L-Tariferhöhung angepasst.

Damit wird die vor wenigen Wochen erfolgte Tarifeinigung für Angestellte im öffentlichen Dienst zeit- und inhaltsgleich auf die Beamten übertragen.

Rückwirkende Erhöhung ab dem 1. März 2015

Konkret erhöht sich ihre Besoldung rückwirkend zum 1. März 2015 um 2,1 Prozent und im nächsten Jahr noch einmal um 2,3 Prozent. Die erste Erhöhung soll bereits mit dem kommenden Juli-Gehalt ausgezahlt werden. Den Freistaat Sachsen kostet das in diesem und im kommenden Jahr insgesamt 115,6 Millionen Euro. Das Geld war bereits in den aktuellen Doppelhaushalt eingestellt worden.

Schlagworte zum Thema:  Sachsen, Besoldung, Beamte, Beamtenbesoldung

Aktuell

Meistgelesen