| Personal & Tarifrecht

Sachsen: Gewerkschaften wollen Altersteilzeit

Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes in Sachsen dringen auf Verhandlungen für einen Tarifvertrag zur Altersteilzeit.

Finanzminister Georg Unland (CDU) hatte das Ansinnen kürzlich erneut abgelehnt. Er sieht keinen finanziellen Spielraum. Zudem besteht seiner Ansicht nach die Gefahr, dass der öffentliche Dienst handlungsunfähig wird. Schon jetzt sind nach seinen Angaben 9,2 Prozent der Tarifbeschäftigten - also etwa Lehrer und Polizisten - in Altersteilzeit.

Bei den bundesweiten Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst war im März vereinbart worden, dass auf Landesebene über Altersteilzeit verhandelt werden kann. Das fordern Sachsens Gewerkschaften jetzt ein.

 

Aktuell

Meistgelesen