| Tarifrunde 2016

Verdi kündigt Warnstreiks in Krankenhäusern an

Warnstreiks wird es auch in Krankenhäusern geben.
Bild: Haufe Online Redaktion

Nach der ergebnislosen ersten Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten von Bund und Kommunen bereitet die Gewerkschaft Verdi Rheinland-Pfalz-Saarland Warnstreiks in Krankenhäusern vor.

«Wir werden nun allen Krankenhäusern, die den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes anwenden, eine Notdienstvereinbarung anbieten», teilte Verdi mit. Damit solle eine Notversorgung von Patienten sichergestellt werden. Die Warnstreiks würden mit genügend Vorlauf angekündigt.

Die Verhandlungen am Montag in Potsdam hatten keine nennenswerte Annäherung gebracht. Verdi und der Beamtenbund dbb fordern für die bundesweit mehr als zwei Millionen Beschäftigten sechs Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeber lehnen das als zu hoch ab.

Schlagworte zum Thema:  Rheinland-Pfalz, Ver.di, Warnstreik, Krankenhaus

Aktuell

Meistgelesen