04.09.2013 | Brandenburg

Personalräte in der Verwaltung können mehr mitbestimmen

Mehr Mitspracherechte für Personalräte
Bild: elektraVision AG

Die Personalräte in Brandenburgs öffentlicher Verwaltung sollen künftig mehr Mitspracherechte erhalten. So sollen sie unter anderem mitbestimmen können, wenn Beschäftigte innerhalb einer Dienststelle ihren Arbeitsort wechseln müssen.

Eine entsprechende Novelle des Personalvertretungsgesetzes verabschiedete das rot-rote Kabinett am Dienstag in Potsdam. Die neue Regelung greift, wenn die neue Dienststätte mehr als 30 Kilometer vom Wohnort des Beschäftigten entfernt ist. Für Lehrer und Pädagogen an Schulen wird mit der Gesetzesänderung zudem ein neuer Hauptpersonalrat im Bildungsministerium geschaffen.

Schlagworte zum Thema:  Personalrat, Personalvertretung, Mitspracherecht

Aktuell

Meistgelesen