| Rheinland-Pfalz

Öffentlicher Dienst in Rheinland-Pfalz wächst durch Kita-Ausbau

Vor allem Neueinstellungen in Kitas sorgen für höhere Beschäftigungszahlen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Vor allem der Kita-Ausbau hat die Zahl der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst von Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr klettern lassen.

Die Zahl stieg im Vergleich zu 2012 um ein Prozent auf über 186.000, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in Bad Ems mit. Bei den Kommunen waren es etwa 1.000 Beschäftigte mehr - davon gingen 820 auf die Kitas zurück. Die Zahl der Beschäftigten im Landesdienst nahm um 0,7 Prozent auf fast 116.000 zu.

Frauenanteil steigt

Der Frauenanteil im öffentlichen Dienst stieg bei Land und Kommunen leicht von 55 auf rund 56 Prozent 2013. Unter den Teilzeitbeschäftigten waren sogar etwa 83 Prozent weiblich, bei den Vollzeitkräften nur etwa 40 Prozent. Rund ein Drittel der Bediensteten arbeitete Teilzeit - ein Plus von 2,5 Prozent zu 2012.

In den vergangenen zehn Jahren legte die Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst um 8,8 Prozent zu - bei den Kommunen um 10,8 Prozent, beim Land um 7,6 Prozent. Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl aller Arbeitnehmer in Rheinland-Pfalz etwas geringer um 8,2 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Rheinland-Pfalz, Öffentlicher Dienst, Kita

Aktuell

Meistgelesen