13.10.2011 | Personal & Tarifrecht

Nahverkehr: Tarifkommissionssitzung vor möglichem Streik

Unter dem Eindruck möglicher Streiks tagt heute (Donnerstag/10.30) die Verdi-Tarifkommission für den öffentlichen Nahverkehr in Ulm.

Die Dienstleistungsgewerkschaft hatte am Mittwoch alle Weichen gestellt, um möglicherweise ab kommender Woche dauerhaft die Arbeit niederzulegen. Bei einer Urabstimmung hatten sich über 96 Prozent der Gewerkschafter für einen unbefristeten Streik ausgesprochen.

Nun soll das weitere Vorgehen beraten werden. Am Montag und Dienstag hatten ganztätige Warnstreiks bereits für massive Beeinträchtigungen in ganz Baden-Württemberg gesorgt. Von Arbeitgeberseite wurden sie als «völlig überzogen» kritisiert. Verdi verlangt kürzere Schichten, volles Weihnachtsgeld, 30 Tage Urlaub für alle unabhängig vom Alter sowie Vorteile für Verdi-Mitglieder.

 

 

Aktuell

Meistgelesen