In Baden-Württemberg fehlen 15.000 Altenpfleger

Nach einer Erhebung der Gewerkschaft Verdi herrscht in Baden-Württemberg ein Mangel an Fachkräften in der Altenpflege. Es fehlen 15.000 Pflegekräfte.

Die Gewerkschaft Verdi sieht erhebliche Defizite bei der Betreuung von Senioren in Pflegeheimen. «Auch in der Altenpflege halten die Beschäftigten den Betrieb aufrecht, indem sie tagtäglich über ihre Belastungsgrenzen gehen», sagte Verdi-Landeschef Martin Gross der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Er verwies auf eine Erhebung der Gewerkschaft, wonach im Südwesten allein 21.000 Stellen in den Einrichtungen der Langzeitpflege fehlten, davon rund 15.000 Pflegekräfte.

Landessozialministerium: Probleme vor allem in grenznahen Regionen

Eine Sprecherin des Sozialministeriums in Stuttgart sagte: «Stationäre Altenpflegeeinrichtungen haben, insbesondere in den grenznahen Regionen, damit zu kämpfen, Pflegefachkräfte zu gewinnen und die Fachkraftquote zu erfüllen.» Ende 2015 waren nach Angaben der Statistiker im Südwesten rund 328.000 Menschen pflegebedürftig. Davon wurde rund ein Viertel stationär in Pflegeheimen betreut und 66.000 durch ambulante Pflegedienste.

Lesen Sie auch:

Streit um Personaluntergrenzen an Krankenhäusern

dpa
Schlagworte zum Thema:  TVöD