| Personal & Tarifrecht

Haftstrafen für veruntreute Gebühren in Millionenhöhe

Zwei Beamte, die die Bezirksregierung Detmold um Gebühren von knapp einer Million Euro betrogen haben, müssen für mehrere Jahre ins Gefängnis.

Das Landgericht Detmold verurteilte am Mittwoch einen 51-Jährigen zu vier Jahren und drei Monaten Haft, einen 46-Jährigen zu drei Jahren und vier Monaten. Ihnen wurde besonders schwere Untreue und Steuerhinterziehung vorgeworfen.

Die Beamten hatten eingeräumt, zweieinhalb Jahre lang Schwerlasttransporte genehmigt, die Gebühren aber meist in die eigene Tasche gesteckt zu haben. Angeklagt waren fast 2600 Fälle.

 

Aktuell

Meistgelesen