Der öffentliche Dienst als Vorbild im Demografiewandel

Der Staat will attraktiv bleiben und sich demografiefest aufstellen. Im Rahmen des Dritten Demografiegipfels der Bundesregierung am 16. März wurden die Ergebnisse und Vorschläge der Experten präsentiert, um dieses Ziel zu erreichen.

Der Demografische Wandel geht uns alle etwas an und der Staat soll als Vorbild dienen. Im Selbstporträt sieht er sich auch als tragende Säule für die Demografiefestigkeit unseres Gemeinwesens. Eine vorausschauende Personalpolitik, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Nachwuchsgewinnung sind dabei wesentliche Teile des Gesamtkonzeptes.

Attraktiv bleiben durch Kinderbetreuung

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein wichtiger Punkt, der auch oft im Ländervergleich zum Thema wird. Hierfür werden weitere Flexibilisierungen der Arbeit vorgeschlagen. Insbesondere das mobile Arbeiten, eine problemlose Teilzeit und Familienservice-Leistungen sind von Bedeutung und sollen verstärkt werden.

Gesundheit stärken

Die Förderung der Gesundheit und eine schnelle Genesung durch optimale Versorgung sind ein wichtiger Aspekt in der Demografiestrategie. Prävention ist hier das Stichwort und auch eine altersgerechte Gestaltung der Arbeit.

Arbeiten 4.0

Der zunehmenden Digitalisierung kann sich kein Arbeitgeber verschließen. Das Stichwort „Arbeiten 4.0“ muss aber auch kritisch betrachtet werden. Einerseits entstehen durch technischen Fortschritt Freiräume, andererseits birgt dieser Freiraum auch Gefahren für Arbeitsschutzstandards und das Aufweichen der Arbeitszeit. Flexibilisierung soll nicht zu einer Entgrenzung der Arbeit wie beispielsweise ständiger Erreichbarkeit führen. Hier besteht noch Nachholbedarf.

Nachwuchsgewinnung auf dem Land

Perspektiven für die junge Generation vor allem auf dem Land zu schaffen, ist ein wichtiger Aspekt. „Jugend gestaltet Zukunft“ heißt eine Arbeitsgruppe, die sich mit diesem Punkt intensiv befasst. Die Übernahme nach der Ausbildung und die Bezahlung der Fahrtkosten zu auswärtigen Berufsschulen wären Schritte in die richtige Richtung. Insgesamt bleibt abzuwarten, ob die Ideen umgesetzt werden oder unbeachtete Empfehlungen bleiben.

Schlagworte zum Thema:  Demografischer Wandel, Öffentlicher Dienst