26.07.2016 | Brandenburg

Brandenburg braucht mehr Fachkräfte in Pflegeberufen

In Brandenburg fehlen Fachkräfte in der Gesundheits- und Altenpflege
Bild: Corbis

In den nächsten vier Jahren benötigen die Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Brandenburg über 13.000 Pflegekräfte. Das hat eine aktuelle Studie ergeben.

Bei der Versorgung pflegebedürftiger Menschen droht in Brandenburg in den kommenden Jahren ein erheblicher Fachkräftemangel.

Wie das Gesundheitsministerium auf eine Anfrage der Linksfraktion im Landtag mitteilte, werden laut einer Untersuchung in den nächsten vier Jahren bis zu 13 200 neue Fachkräfte in der Gesundheits-, Kranken- und Altenpflege gebraucht. Das ergab eine Studie des Instituts für sozialökonomische Strukturanalysen und des Instituts für Medienforschung und Urbanistik. 2015 befanden sich aber erst rund 3500 Menschen in der Pflegeausbildung.

Bis 2030 müssten laut Studie weitere 17 600 Pflegekräfte eingestellt werden.

Schlagworte zum Thema:  Brandenburg, Pflegeberuf, Fachkräftemangel

Aktuell

Meistgelesen