11.03.2014 | Berlin

Berliner Verwaltung besetzt zu wenig Ausbildungsplätze

Berlin könnte mehr Auszubildende beschäftigen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Senatsverwaltungen und Bezirke in Berlin schöpfen einem Medienbericht zufolge ihre Mittel für Ausbildungsplätze nicht aus.

Die Justizverwaltung etwa habe 2013 von bewilligten 28,4 Millionen Euro 4,2 Millionen Euro nicht ausgegeben, berichtete die «Berliner Morgenpost» unter Berufung auf einen Bericht der Finanzverwaltung an das Abgeordnetenhaus.
Auch die Finanzverwaltung selbst und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung nützten ihre Mittel nicht aus. Acht der zwölf Bezirke erfüllten ihre Pläne nicht. Berlins Verwaltung hat bei gut 110. 000 Beschäftigten rund 8.400 Auszubildende und zusätzlich etwa 2.400 in Hochschulen und Anstalten des öffentlichen Rechts.

Schlagworte zum Thema:  Ausbildung, Öffentliche Verwaltung, Berlin

Aktuell

Meistgelesen