19.12.2014 | Beamtenbesoldung Rheinland-Pfalz

DGB verlangt Steigerung von Beamtenbezügen

DGB fordert 5.5 Prozent mehr Gehalt.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der DGB fordert für die Beamten in Rheinland-Pfalz ein kräftiges Gehaltsplus.

Die Forderung von 5,5 Prozent für die rund 800.000 Landesangestellten im öffentlichen Dienst der Länder sollte dafür Maßstab sein, sagte der DGB-Landesvorsitzende Dietmar Muscheid. «Die Aussage der Landesregierung steht im Raum, dass die zugesagte Erhöhung der Beamtengehälter in Rheinland-Pfalz am Ergebnis der Tarifrunde der Länder orientiert wird.»

Die 5,5 Prozent-Forderung wurde von den Gewerkschaften am Donnerstag in Berlin für die 2015 anstehende Tarifrunde vorgestellt. In Rheinland-Pfalz ist noch offen, ob die Beamtengehälter um mehr als ein Prozent steigen werden.

Schlagworte zum Thema:  Beamte, Besoldung, Beamtenbesoldung, Deutscher Gewerkschaftsbund

Aktuell

Meistgelesen