| Beamte

DGB stellt Verbeamtung von Lehrern grundsätzlich infrage

Müssen Lehrer auch Beamte sein?
Bild: Haufe Online Redaktion

Wo braucht man generell noch Beamte? Diese Frage stellt der rheinland-pfälzische DGB-Chef Muscheid. Als ein Beispiel nennt er Lehrer. Das Bildungsministerium will am Beamtenstatus festhalten.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Rheinland-Pfalz hat die Verbeamtung grundsätzlich infrage gestellt. «Wir müssen (...) sehr genau überlegen, wo man künftig noch Beamte braucht», sagte DGB-Landeschef Dietmar Muscheid der Mainzer «Allgemeinen Zeitung» (Freitag). «Es gibt Bereiche, etwa bei der Polizei, da muss man daran festhalten.»

Als Beispiel für eine Überprüfung nannte er verbeamtete Lehrer: «Aber müssen auch Lehrer Beamte sein?» Für den Dienstherrn seien Beamte billiger als Angestellte, weil die Pensionszahlungen nicht anfielen. Das dürfe aber kein Argument für die Verbeamtung sein, sagte Muscheid. Das Bildungsministerium erklärte auf Anfrage: «Es gibt keine Absicht der Landesregierung, am Beamtenstatus von Lehrern etwas zu ändern.» Der DGB-Landeschef kritisierte erneut die Deckelung der Beamtenbesoldung bis 2016 um ein Prozent Steigerung pro Jahr, die der Landtag beschlossen hatte.

Schlagworte zum Thema:  Lehrer, Beamte, Gewerkschaft

Aktuell

Meistgelesen