11.04.2011 | Personal & Tarifrecht

Bayern: Minister deutet Nachschlag für Beamte in 2012 an

In Bayern können Beamte im Jahr 2011 nicht mit einer Besoldungserhöhung rechnen, eventuell tut sich aber im Jahr 2012 etwas.

Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) hat im Streit um eine Nullrunde für Beamte die Möglichkeit eines Besoldungs-Nachschlags im Jahr 2012 angedeutet. Je nachdem wie sich die finanzielle Lage im Jahr 2011 für den Freistaat darstelle, «könnten die in diesem Jahr ausgefallenen Beträge im Jahr 2012 einbezogen werden», sagte der Minister bei einem Delegiertentag des Bayerischen Beamtenbundes (BBB) am Freitag, 8.4., in Nürnberg.

An der Nullrunde für Beamte in diesem Jahr sei nach dem Landtagsbeschluss vom Donnerstag, 7.4., dagegen nicht mehr zu rütteln, sagte Fahrenschon und erntete dafür Buhrufe und Pfiffe der versammelten Beamten.

 

Aktuell

Meistgelesen