| Baden-Württemberg

Beamte wollen mit Großkundgebung Druck auf Grün-Rot machen

Großkundgebung von Beamten im Juni geplant.
Bild: Haufe Online Redaktion

Mit einer Großkundgebung am 29. Juni will der Beamtenbund Baden-Württemberg im Streit mit der Landesregierung über die Bezahlung der Staatsdiener Druck auf Grün-Rot machen.

«Wir erwarten bis zu 5.000 Teilnehmer», sagte Beamtenbund-Landeschef Volker Stich. Er rechne mit Teilnehmern aus allen Bereichen des Staatsdienstes - von der Polizei über die Finanzbeamten bis hin zur Justiz und Bauverwaltung. Als Gastredner werde DGB-Landeschef Nikolaus Landgraf eingeladen.

Die Landesregierung hatte entschieden, die Tariferhöhung für den öffentlichen Dienst von 2,6 Prozent (2013) und 2,9 Prozent (2014) nur zeitversetzt auf die Beamten zu übertragen. Stich hatte der Koalition daraufhin den Kampf angesagt. «Ich gehe davon aus, dass die Reaktion der Beamtenschaft heftig wird», sagte er dem Blatt. «Die Unbill wird breiten Raum nehmen», weil die Beamten es leid seien, dass immer nur auf ihre Kosten gespart werde. «Ich werde die Beamtenschaft auffordern, angesichts der bevorstehenden Bundestagswahl genau zu prüfen, welche Partei für sie noch wählbar ist.»

Schlagworte zum Thema:  Baden-Württemberg, Beamte, Erhöhung, Kundgebung

Aktuell

Meistgelesen