| Thüringen

Rund 2000 weitere Beamtenstellen werden abgebaut

Bei den Beamten wird weiter gespart!
Bild: Haufe Online Redaktion

In Thüringen sollen weitere 2000 Beamtenstellen abgebaut werden - zusätzlich zu den 8600 bereits beschlossenen. Das kündigte Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) heute in einem Interview der «Thüringischen Landeszeitung» an.

Der Freistaat sei ohne den Stellenabbau nicht in der Lage, die Schuldenbremse einzuhalten. Die würde sie gern in der Landesverfassung verankern, was aber «mit der SPD leider nicht zu machen» sei, so Lieberknecht. Die Regierungschefin verweist zudem auf die sinkende Bevölkerungszahl Thüringens und die sinkenden Einnahmen aus dem auslaufenden Solidarpakt und der EU-Förderung. In Thüringen gibt es 48 000 Landesbedienstete, davon rund 30 000 Beamte.

Schlagworte zum Thema:  Beamte, Schulden, Solidarpakt

Aktuell

Meistgelesen