| Sachsen-Anhalt

Sparpläne in der Landesverwaltung Sachsen-Anhalts

Landesverwaltung in Sachsen-Anhalt soll weiter schrumpfen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) plant in den kommenden Jahren weitere Personaleinsparungen in der Landesverwaltung Sachsen-Anhalts.

Angesichts knapper Kassen sind nach Auffassung der Landesregierung Einschnitte nötig.

In der unmittelbaren Verwaltung seien derzeit - gerechnet ohne Hochschulen - im Durchschnitt 20 Menschen je 1.000 Einwohner beschäftigt, sagte Bullerjahn in Magdeburg. Damit habe Sachsen-Anhalt die zweithöchste Personalausstattung aller Flächenländer. Ziel sei deshalb, in Sachsen-Anhalt auf 18 Vollzeitstellen je 1.000 Einwohner bis Ende 2019 zu kommen. Dann werde Sachsen-Anhalt im Vergleich zu den westdeutschen Flächenländern nicht mehr über zu viel Personal verfügen.

Schlagworte zum Thema:  Sachsen-Anhalt, Einsparung, Personal, Verwaltung, Beamte

Aktuell

Meistgelesen