| Brandenburg

CDU spricht sich für bürgernahe Gemeinden aus

Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die CDU in Brandenburg hat sich erneut für den Erhalt bürgernaher Verwaltungsstrukturen in Gemeinden ausgesprochen. Wegen sinkender Einwohnerzahlen wird seit zwei Jahren über Verwaltungsreformen diskutiert.

«Für die CDU Brandenburg hat eine echte kommunale Selbstverwaltung auch auf der Kreis-Ebene Vorrang vor einer umfassenden Aufgabenübertragung auf die Landkreise und kreisfreien Städte», sagte der stellvertretende Landesvorsitzende der Partei, Jan Redmann, in Potsdam. «Die Gemeinden und Landkreise sollen so leistungsfähig wie nötig und so bürgernah wie möglich sein.»
Der CDU-Landesvorstand hatte in der vergangenen Woche Eckpunkte für eine Funktional-, Verwaltungs- und Kommunalgebietsreform in Brandenburg beschlossen. Eine Enquetekommission des Landtags diskutiert angesichts sinkender Einwohnerzahlen seit mehr als zwei Jahren Vorschläge dazu.

Schlagworte zum Thema:  Brandenburg, Öffentliche Verwaltung

Aktuell

Meistgelesen