Personalaufwendungen / 1 Buchführungspraxis

Obwohl Personalaufwendungen nicht brutto an den Arbeitnehmer ausgezahlt werden, werden sie in der Buchhaltung doch immer in voller Höhe erfasst.

Lohn- und Kirchensteuer sowie den Solidaritätsbeitrag und die Arbeitnehmeranteile zur Sozialversicherung (Renten-, Arbeitslosen-, Pflege- und Krankenversicherung) schuldet steuerrechtlich der Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber übernimmt lediglich deren Abführung an das Finanzamt. Deshalb zählen diese Abgaben im Sinne des HGB zu den Löhnen und Gehältern.

 

Praxis-Beispiel

Im Folgenden sehen Sie einige typische Personalaufwendungen:

  • Löhne/Gehälter, Bezüge für geleistete Arbeitszeit

    • Löhne, Gehälter, Bezüge
    • Überstundenvergütungen und Zeitzuschläge
    • Zulagen für Beamte
    • Vermögenswirksame Leistungen
  • Löhne/Gehälter für andere Zeiten

    • Weihnachtsgeld
    • Urlaubsgeld
  • Sachbezüge

    • Individuelle Essenszuschüsse
    • Freie Unterkunft und Verpflegung
    • Dienstfahrzeuge mit Privatnutzung
    • Werkswohnungen
  • Sonstige Aufwendungen mit Lohn-, Gehalts- oder Bezugscharakter

    • ABM-Kräfte
    • Zivildienstleistende
    • Praktikanten
    • Nebenamtliche oder nebenberufliche Kräfte
    • Freie Mitarbeiter (z.B. Lehrbeauftragte der Hochschulen, Sportlehrer)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe TVöD Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe TVöD Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge