1/2017
Bild: Haufe Online Redaktion

Die neue acquisa startet mit dem Thema Digital Leadership: Gunter Dueck macht in seinem Essay deutlich, dass es an jedem von uns liegt, zum Digital Leader zu werden. Otto setzt auf neue Architektur. Und in den Kulissen warten selbstlernende Maschinen. Digital Leader werden! Jetzt!

Weitere Themen:

"Es müssen Taten folgen": Wie können Unternehmen die digitale Transformation
bewältigen? Professor Dr. Tobias Kollmann hat da eine Idee.

Dampfmaschinen für das Denken: Kognitive Maschinen, selbstlernende Systeme, künstliche Intelligenz haben das Potenzial, menschliche Arbeitskraft vollständig abzulösen – auch in kreativen Berufen wie etwa im Marketing.

New Work fordert agiles, flexibles, orts- und raumunabhängiges Arbeiten. Das führt zu einer neuen Büroarchitektur. Aber das modernste New  Work-Architekturkonzept nützt nichts, wenn die Unternehmenskultur traditionell, hierarchisch und unflexibel bleibt.

Führungskraft, geh Du voran - Welche Relevanz hat das Thema Digital Leadership für
das Vertriebsmanagement? Ein Erklärungsversuch.
"Der Chief Digital Officer ist Nonsens" - Für Professor Nils Hafner ist die digitale Transformation ein Change unter vielen. Und keine Revolution!

Kundenreise auf verschlungenen Wegen: Unternehmen müssen die Customer Journey ihrer
Kunden vor allem aus deren Sicht betrachten.

Und: Wie Marketing Automation Leads so weit entwickelt, dass der Vertrieb sie erfolgreich nutzen kann.


Zum Blätter-PDF

Als PDF downloaden



Schlagworte zum Thema:  Digital Leadership, Vertrieb, Direktmarketing, Social Media, CRM, Database, Online-Marketing, Serviceleistung, Marketing