5/2013
Bild: Haufe Online Redaktion

Unternehmen müssen bis zum 1. Februar 2014 die nach SEPA-Verordnung erforderlichen technischen Umstellungen vornehmen.

Mit SEPA fällt eine weitere Hürde im grenzüberschreitenden Geschäftsverkehr. Bewährte Zahlungsverfahren werden neu geregelt, die Vorgaben bedeuten den Tod für die Lastschrift im Internet. Alternativen werden notwendig. Im Interview »Deutschland hängt zurück« erklärt Ernst Stahl, Director Research bei Ibi Research, warum deutsche Unternehmen für die SEPA-Umstellung unzureichend gerüstet sind.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden



Schlagworte zum Thema:  SEPA, Vertrieb, Direktmarketing, Social Media, CRM, Database, Online-Marketing, Serviceleistung, Marketing