31.03.2015 | Zustellung

DHL installiert Paketkästen in Mehrfamilienhäusern

Das Pilotprojekt startet in Mehrfamilienhäusern in Berlin und Dortmund.
Bild: Michael Bamberger

DHL und Deutsche Annington starten ein gemeinsames Pilotprojekt. Dabei werden DHL-eigene Paketkästen in Mehrfamilienhäuser des Immobilienunternehmens installiert. Auch Retouren und vorfrankierte Pakete und Päckchen können die Bewohner von zu Hause versenden.

Sind Mieter nicht zu Hause, wenn ihre Paketsendung ankommt, können die Zusteller diese in den diebstahlgeschützten Kästen der Dhl hinterlegen. Bedient werden die Kästen mittels RFID-Chip oder Handscanner. Damit bietet DHL erstmals eine Zustell-Lösung für komplette Mehrfamilienhäuser an. Mieter, die in Häusern mit einem solchen Paketkasten wohnen, können sich unter www.paket.de registrieren und erhalten einen elektronischen Schlüssel für den Kasten in ihrem Haus. Die Paketkästen funktionieren ähnlich wie eine klassische Packstation: Die Sendung wird vom Zusteller in eines der Fächer des Kastens gelegt und der Kunde erhält eine Benachrichtigung in seinem Briefkasten. Das Pilotprojekt startet im April zunächst in Berlin und Dortmund, weitere Standorte sollen folgen. 


Weiterlesen:

So stellen sich Onlineshopper die Paketzustellung vor

Zalando testet den Paketbutler

Unterschiedliche Versandvorlieben in Deutschland, Frankreich und UK

Schlagworte zum Thema:  Vertrieb, Zustellung, E-Commerce

Aktuell

Meistgelesen