Mit Local SEO können stationäre Händler Onlinekunden auf ihr Geschäft aufmerksam machen Bild: PhotoDisc Inc.

Auch wenn der Siegeszug des Online-Handels nicht aufzuhalten ist, können stationäre Händler mit ihrem Angebot im Weihnachtsgeschäft durchaus punkten. Immer wenn es um hochwertige, beratungsintensive oder erklärbedürftige Produkte geht, haben sie die Nase vorn. Wenn Händler dann auch noch ihren lokalen Internetauftritt optimieren, können sie zusätzlich auch Onlinekunden ins Ladenlokal locken.

BlueSummit, Experte für Performance Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) gibt 4 Tipps, wie stationäre Händler mit Local SEO mehr Aufmerksamkeit in ihrer Region erhalten können. Kunden, die dann einen Händler suchen, der das gewünschte Produkt auf Lager hat, werden meist über ihr Smartphone folgende Suchanfrage an Google oder eine andere Suchmaschine stellen: „Schulranzen in StadtXY“ oder „Apotheke in meiner Nähe“. Wer bei solchen Anfragen möglichst weit vorne im Google Ranking erscheinen will, sollte sich folgende Tipps genau ansehen.

1. Tragen Sie Ihr Geschäft in alle relevanten Verzeichnisse ein

Auch wenn Sie (noch) keine eigene Website haben, können Sie sich durch einen Eintrag im Firmenverzeichnis Google My Business relativ schnell und einfach online auffindbar machen. Ganz wichtig dabei ist die Vollständigkeit der Daten: Name des Geschäfts, Adresse, Telefon, Öffnungszeiten und ,wenn vorhanden, ein Link zur eigenen Website. Sie können in einem kurzen Vorstellungs-Text auf Ihre Produkte und Besonderheiten hinweisen oder die öffentliche Verkehrsanbindung unterbringen. Auch Fotos und/oder ein Logo helfen dem User, Ihr Geschäft sympathisch zu finden. Es gibt noch weitere Firmenverzeichnisse wie dasoertliche.de, gelbeseiten.de, Yelp oder spezielle Branchenverzeichnisse, in die Sie sich eintragen sollten. Aber achten Sie darauf, stets die gleiche Schreibweise der Stammdaten zu verwenden.

Click to tweet

2. Legen Sie sich eine eigene Website zu

Auch wenn Sie potentielle Kunden lieber in Ihren Laden als auf Ihre Website locken wollen, eine vorhandene Online-Präsenz wirkt auch immer auf die Suchergebnisse der Lokalen Suche. Je besser die Suchmaschine die Website beurteilt, desto höher wird auch das Ladenlokal bei den lokalen Suchergebnissen gelistet. Daher ist es wichtig, die Website mit solchen Inhalten zu füllen, die für Ihre Zielgruppe wirklich interessant ist. Auch die Struktur der Texte sollte so aufgebaut sein, dass Leser und Suchmaschine auf einen „Blick“ erkennen können, was Sie in Ihrem Geschäft verkaufen. Zudem ist es wichtig, für Ihr Unternehmen wesentliche Suchbegriffe (Keywords) in Überschriften und Texten zu verwenden. Für die Suchergebnis-Seiten selbst müssen Sie sich zudem einen aussagekräftige Metadaten (Title und Description) überlegen: Diese Einträge erscheinen direkt auf z.B. Google und sind der erste Eindruck, den der potenzielle Kunde von Ihnen bekommt. Und wenn Sie schon dabei sind: Achten Sie darauf, dass Ihre Website auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones funktioniert. Schließlich findet die Lokale Suche zum überwiegenden Teil über Smartphones statt. Außerdem bewertet Google eine Website, die für Smartphones optimiert ist, deutlich besser.

3. Werden Sie auf Facebook & Co. aktiv

Auch eine Präsenz in Social Media Kanälen wie Facebook oder Instagram haben einen positiven Einfluss auf das Google-Ranking der Lokalen Suche. Diese Kanäle eignen sich außerdem hervorragend, um Alleinstellungsmerkmale wie z.B. exklusive Marken, neu eingetroffene Ware oder Aktionen zu kommunizieren. Auch ein spezieller Service wie Lieferung nach Hause lassen sich daüber sehr gut darstellen und bewerben. Allerdings sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass ein gutes Facebook-Profil auch Zeit beansprucht. News aus dem eigenen Store müssen recherchiert und formuliert werden. Auch ästhetische Fotos zu Produkten oder aus dem Geschäfts-Alltag sowie Links zu interessanten Artikeln machen Ihr Social Media Profil erst relevant für Ihre Kunden.

Click to tweet

4. Nutzen Sie Kundenbewertungen für mehr Auffindbarkeit

Auch Kundenbewertungen sind für die lokalen Suchergebnisse von großer Bedeutung. Unternehmen mit einer guten Bewertung werden häufiger angeklickt und die Besucher verweilen länger auf der Zielseite. Das Ergebnis ist, dass Google die Zielseite mit einer höheren Relevanz für den Suchenden einstuft und weiter oben im Ranking aufzeigt. Grundsätzlich können alle Unternehmen, die bei Google My Business gelistet sind, von Google-Nutzern bewertet werden. Zwar sind Bewertungen im Internet immer ein zweischneidiges Schwert, da man quasi keinen Einfluss auf ihren Inhalt hat. Andererseits sind sie ein wirkungsvolles Mittel, um neue Kunden zu gewinnen, denn die Weiterempfehlung von anderen zufriedenen Kunden wiegt mehr als viele andere Werbemaßnahmen.

Der persönliche Kundenkontakt, der für stationäre Geschäfte heute besonders wichtig ist, kann hier online fortgeführt werden, indem man z.B. zu einer negativen Beurteilung freundlich und professionell Stellung bezieht. Außerdem können sie hier auch sehr gut selbst aktiv werden, um positive Bewertungen zu erhalten: Bitten Sie einfach Ihre zufriedenen Stamm- und Neukunden, eine Bewertung über Ihr Geschäft zu schreiben. Das erhöht nicht nur die Anzahl der Bewertungen, sondern führt auch zu einer besseren Kundenbindung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Automatisierung und Robotik erobern den Point of Sale

Modekäufer mit geringer Markenbindung

Local Search: Google schlägt Unternehmenswebsite

 

Schlagworte zum Thema:  Suchmaschinenoptimierung, Handel, Online-Marketing

Aktuell
Meistgelesen