19.08.2013 | Vertrieb

Was Einkäufer von Lieferanten und Dienstleistern erwarten

Ist der Vertrag erst einmal unterschrieben, wünschen sich beide Partner eine langfristige Zusammenarbeit.
Bild: Haufe Online Redaktion

Ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis, eine hohe Qualität und einen tollen Kundenservice – laut einer Umfrage unter Einkäufern auf wlw.de sind dies die wichtigsten Kriterien nach denen Einkäufer ihre Lieferanten und Dienstleister auswählen.

Für knapp zwei Drittel der insgesamt 1.700 Befragten ist der Preis das ausschlaggebende Kriterium bei der Wahl eines Lieferanten oder Dienstleisters. Für 60 Prozent ist die Qualität am wichtigsten und 50 Prozent legen Wert auf einen professionellen Kundenservice.

Preis-Leistung, Qualität und Service - das sind genau die Faktoren, die den deutschen Mittelstand charakterisieren, sagt Peter F. Schmid, CEO von Wer liefert Was. Erstaunlich sei jedoch die geringe Relevanz des Themas Nachhaltigkeit, das nur für jeden Fünften ein beachtenswertes Kriterium ist. Dazu passt, dass die Länge der Lieferwege den meisten egal ist. Nur rund 20 Prozent machen die Entscheidung für oder gegen einen Geschäftspartner davon abhängig. Nur 17 Prozent legen Wert auf neue Produkte oder Dienstleistungen und nur 16 Prozent erwarten Sonderkonditionen. Wer denkt, Lieferzeiten seien für alle ein bedeutender Faktor, liegt falsch. Für immerhin ein Drittel der Befragten, spielen sie nur eine untergeordnete Rolle, weiteren 30 Prozent sind sie egal.

Gefragt wurde auch nach den Gründen für eine Trennung vom bisherigen Geschäftspartner. Knapp die Hälfte akzeptiert demnach keine Verschlechterung der Qualität, 15 Prozent erwarten einen gleich bleibend guten Kundenservice und wollen hierbei keine Abstriche machen und Preissteigerungen sind mit 13 Prozent ein eher untergeordneter Faktor. Imageschäden, beispielsweise nach einem Skandal, werden gerne verziehen, ebenso das Wegfallen von Sonderkonditionen.
Allerdings: Bei Unzufriedenheit fackeln die wenigsten Auftraggeber lange. Fast 60 Prozent der Befragten haben in den vergangenen zwölf Monaten zwischen einem und fünf Lieferanten gewechselt, weil diese die Erwartungen nicht mehr erfüllen konnten.

Schlagworte zum Thema:  Vertrieb, Kundenservice, Kundenbindung

Aktuell

Meistgelesen