28.09.2016 | Verkauf

Direktvertrieb bleibt Wachstumsmarkt

Verkaufspartys pushen den Direktvertrieb.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Direktvertrieb soll in diesem Jahr um rund neun Prozent wachsen. Seit 2011 legt die Branche im Schnitt um sechs Prozent jährlich zu. Das zeigt eine Studie der Universität Mannheim gemeinsam mit dem Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD).

16,3 Milliarden Euro Umsatz verzeichneten die Direktvertriebsunternehmen im Jahr 2015 – das sind sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Eine Marktstudie der Universität Mannheim zeigt außerdem ein stetiges Umsatzplus der Branche seit 2011. Jedes Jahr nahm der Umsatz demnach um rund sechs Prozent zu. Auch für dieses Jahr sind die befragten Unternehmen zuversichtlich und erwarten ein weiteres Plus von neun Prozent.

Verkaufspartys besonders beliebt im Direktvertrieb

Die zweite Erkenntnis lautet: Viele Kunden nutzen gerne den Direktvertrieb und kaufen nicht nur im Internet. Das kontinuierliche Wachstum zeige, dass auch die persönliche Beratung zunehmend wieder geschätzt werde. Insbesondere die Verkaufsparty erfreut sich großer Beliebtheit. Die Hälfte der Direktvertriebe nutzt Verkaufspartys als Vertriebsweg und verzeichnet damit Erfolge. Etwa 40 Prozent der Unternehmen nutzen zusätzlich einen Onlineshop für den Verkauf (Multichannel sorgt für Wachstum im Direktvertrieb).
Im BDD sind 45 Unternehmen organisiert. Für die Studie des BDD befragte die Universität Mannheim knapp 300 Unternehmen.
 

Schlagworte zum Thema:  Direktvertrieb, Vertrieb

Aktuell

Meistgelesen