| Umfrage

So sehen Verbraucher die Zukunft des Handels

Verbraucher sehen eine Zukunft mit Drohnen und intelligenten Kühlschränken.
Bild: Haufe Online Redaktion

McAfee hat Verbraucher gefragt, wie sie sich den Handel in zehn Jahren vorstellen: Ein Drittel geht davon aus, dass bestellte Waren binnen einer Stunde bei ihnen ankommen wird, und immerhin 14 Prozent glauben an eine Lieferung per Drohne.

Ein Drittel der 750 Befragten der Studie "Sicherheit im digitalen Deutschland 2015" geht davon aus, dass Bestelltes deutlich schneller, nämlich binnen einer Stunde, bei ihnen ankommt – 14 Prozent glauben sogar an eine Lieferung per Drohne. Bezahlt wird dann per Fingerabdruck (37 Prozent) oder Smartphone (23 Prozent). Rund ein Viertel (23 Prozent) rechnet damit, dass es bis dahin völlig neue Bezahlformen geben wird. Auch sonst sehen die Befragten technisches Entwicklungspotenzial: Rund ein Viertel kann sich vorstellen, dass Smartphones in Zukunft Düfte übertragen können.

Das meistgewünschte Gerät ist derzeit ein Wearable, beispielsweise eine Uhr, mit der Barcodes gescannt und das entsprechende Produkt direkt in einem Warenkorb abgelegt werden kann. Die Mehrheit geht davon aus, dass sie in zehn Jahren mehr als doppelt so viele digitale Geräte nutzen werden wie heute (4,7 statt 2,7 Geräte im Durchschnitt). Die meistverbreiteten Geräte werden dann Smartphones (80 Prozent), Tablets (70 Prozent) und Wearables (65 Prozent) sein.

Und eine weitere technische Spielerei fehlt auch in dieser Studie nicht: Der intelligente Kühlschrank. Fast zwei Drittel der Verbraucher denken oder hoffen, dass ihnen das Schreiben von Einkaufslisten von ihren Kühlgeräten abgenommen wird.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Handel, Versandhandel, Vertrieb, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen