| Studie

Wie das Web unser Shopping-Verhalten verändert

Wenn die Läden in den Fußgängerzonen schließen, geht die Einkaufstour im Internet weiter.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Yahoo gibt mit seiner Studie "Shopping-Fieber auf allen Kanälen" einen bunten Einblick in das (Online-)Kaufverhalten im Jahr 2013. Eine Erkenntnis: In Zukunft werden noch mehr Käufe mit mobilen Geräte abgeschlossen werden. Zeit also, entsprechende Shops anzubieten.

Rund ein Viertel (26 Prozent) kaufen mehr Schuhe und Bekleidung seitdem es Online-Shopping gibt. Insbesondere nach dem offiziellen Ladenschluss im stationären Handel gehen 44 Prozent der Befragten im Internet auf Shopping-Tour. Und dabei wird keineswegs nur das gekauft, wozu am Tag keine Zeit blieb. Dazu passt, dass 91 Prozent sagen, sie hätten sich aufgrund von Informationen aus dem Internet überhaupt erst für ein Produkt entschieden. Einen weiteren Vorteil sehen die Befragten auch darin, Preise und Produkteigenschaften in aller Ruhe vergleichen zu können. Im Produktbereich Unterhaltungselektronik erklären beispielsweise 57 Prozent, sie hätten im Internet Informationen gefunden, die sie woanders wohl nie bekommen hätten.

Neben Schuh- und Bekleidungshändlern profitieren aber auch andere Branchen von dem neuen Einkaufsverhalten der Konsumenten. Händler von Unterhaltungselektronik, Spiele und Software, Möbel und Heimwerkerbedarf verdanken zumindest einen Teil ihres Umsatzwachstums in den vergangenen zwei Jahren dem Online-Handel.

Inzwischen gewinnen auch mobile Kanäle immer mehr Einfluss auf das Shopping-Verhalten der Kunden. Sowohl beim Entscheidungsprozess (40 Prozent) als auch beim Kauf selbst werden Smartphone und Tablets genutzt. Während 20- bis 29-Jährige sich in erster Linie per Smartphone informieren, tätigen die 30- bis 39-Jährigen ihre Kaufabschlüsse vermehrt mit dem Handy. Und jeder Fünfte, der bislang noch nie mit einem mobilen Gerät eingekauft hat, kann sich immerhin vorstellen dies in der Zukunft zu tun.

Schlagworte zum Thema:  Vertrieb, Handel, Versandhandel, E-Commerce, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen