| Studie

Mobile Technologien steigern Effizienz

Von zufriedeneren Mitarbeitern profitieren letztendlich auch die Kunden.
Bild: PhotoAlto

Effizienz, Kosten und Produktivität profitieren vom Einsatz mobiler Technologien in Unternehmen. Dies belegt die Studie „Digitale Revolution – Zukunft der Arbeit“, die im Auftrag von Telefónica Deutschland durchgeführt wurde. Auch die Servicequalität lässt sich deutlich steigern.

Beinahe zwei Drittel der deutschen Unternehmen profitieren demnach messbar durch den Einsatz mobiler Technologien: Die Effizienz steigt, die Kosten sinken und die Produktivität der Mitarbeiter erhöht sich. Die Entlastung der Angestellten kann schließlich zur Verbesserung des Arbeitsumfeldes beitragen. 60 Prozent der Unternehmen berichten außerdem von Verbesserungen der Servicequalität.

Im Gegensatz zur aktuellen Diskussion darüber, ob die mobile Erreichbarkeit eine der Ursachen für den Burnout mancher Angestellter sei, wird die Arbeit tatsächlich leichter: 73 Prozent erledigen ihre Aufgaben in kürzerer Zeit, 68 Prozent haben den Eindruck, flexibler agieren zu können. Zur positiven Wahrnehmung trägt bei, dass sich die Mitarbeiter in der Regel gut bis sehr gut (66 Prozent) auf den Einsatz der neuen Technologien vorbereitet fühlen.

Die Studie belege, dass sowohl Unternehmen als auch Mitarbeiter von mobilen Technologien profitierten, erklärt René Schuster, CEO von Telefónica Deutschland. Gerade die Akzeptanz der Mitarbeiter spreche für deren Einsatz.

Schlagworte zum Thema:  Vertrieb, Kundenservice, Marketing

Aktuell

Meistgelesen