11.08.2015 | Top-Thema So optimieren Sie mit einem Marketing Management System Ihre lokale Markenführung

Viel mehr als eine Software

Kapitel
Spezialisten für lokales Marketing können helfen.
Bild: Brigitte Buschkoetter ⁄

Die Steuerung des Back-Ends eines Marketing Management Systems ist eine komplexe, aufwändige Aufgabe. Im Optimalfall sollte der Kunde bzw. Nutzer davon nicht allzu viel mitbekommen.

Ob Individualisierung von Printmaßnahmen, Dialogmarketing, Mediaschaltung, Out of Home oder Vereinsmarketing: Alles ist möglich und kann über ein Marketing Management System abgewickelt werden – wenn dahinter eine gute Technologie, ein geschultes Team und zuverlässige Lieferanten stehen. Der Kunde bekommt von den komplexen Prozessen im Hintergrund dann kaum etwas mit. Aber das Portal muss natürlich dafür entsprechend "eingestellt" werden. Bestellte Imageflyer, Großplakate oder Empfehlungskärtchen kommen nicht durch den Bildschirm, müssen real produziert, angebracht oder verteilt werden. Im Hintergrund braucht es für die automatisierten Prozesse auch die entsprechende Datenlage.

Nah am Markt und an den Menschen

Und: Menschen, die nah am Markt, an der Marke, den Absatzpartnern  und am Außendienst der Marke sind und über viel Erfahrung mit Werbung im lokalen Raum verfügen. Je nach Umfang der Unterstützung müssen sehr viele Lieferanten ausgesteuert werden. Qualität und Termineinhaltung der Lieferanten zuverlässig zu überwachen, ist dabei nur eine Aufgabe, die normalerweise zu viel Aufwand bei internen Marketingabteilungen führt. Spezialisten für lokales Marketing mit viel Know-how in der Absatzpartnerbetreuung können hier oft mehr unterstützen und leisten als reine Technologieanbieter im Marketing Resource Management.

Schlagworte zum Thema:  Markenführung, Marketing, Marke, Handel, Vertrieb, Werbung

Aktuell

Meistgelesen