11.08.2015 | Top-Thema So optimieren Sie mit einem Marketing Management System Ihre lokale Markenführung

Lokale Markenführung - zentral organisiert

Kapitel
Die lokale Führung der Marke soll mit Hilfe eines Marketing Management Systems zentralisiert erfolgen.
Bild: Michael Bamberger

Lokales Marketing in Kooperation mit den eigenen Absatzpartnern – hier können große Marken aus Handel, Versicherung und Handwerk viel für ihre Markenführung erreichen. Immer häufiger wollen sie deshalb ihren Partnern im Markt mit lokalen Werbemaßnahmen unter die Arme greifen. Dabei bedienen sie sich zunehmend sogenannter Marketing Management Systeme, um ihre eigene Marketingabteilung zu entlasten.

Es geht dabei um die Automatisierung von Agentur-, Marketing- und Verwaltungsprozessen. Die lokale Führung der Marke soll mit Hilfe eines Marketing Management Systems zentralisiert erfolgen – Sicherheit im CD, Zeit und Kosten sparen auf der einen Seite; Partnern den Zugang zur Markenwerbung erleichtern, mit Möglichkeiten der Individualisierung, auf der anderen Seite.

Aber eine perfekte Technologie allein reicht nicht aus. Marketingportale ohne strategisches Konzept, anwenderorientierten Nutzen und kundenorientiertes Arbeiten wirken nämlich nicht. Automatisierte Datennutzung gehört ebenso dazu wie persönlicher Kontakt.

Voraus gehen muss eine branchenspezifische Analyse und im Ergebnis eine Handlungsstrategie, die die eigenen Ziele und die Ziele des Absatzpartners im Visier hat. Wie können Vertrieb und Marketing hier Synergien nutzen? Geht es schwerpunktmäßig um das Portal als Effizienztreiber im lokalen Marketing oder soll es als Kundenbindungsinstrument positioniert werden? Welche Absatzpartnergruppen gilt es zu fördern – oder zu fordern? An welchen Schrauben drehen wir, damit der Absatzpartner unsere Maßnahmen akzeptiert und nutzt? Das sind Fragen, die idealerweise in der Zusammenarbeit von Vertrieb und Marketing beantwortet werden.

Vertriebserfahrungen im Marketing von Beginn an nutzen

 Wichtig ist, von vornherein die Vertriebsstrategie zu berücksichtigen und  zum Beispiel den Außendienst ins Boot zu holen. Gerade die Erfahrungen aus dem Vertrieb tragen oftmals entscheidend dazu bei, das Portalangebot gezielt auf den Bedarf der Absatzpartner auszurichten. Denn bei allen vorhandenen CRM-Daten spielt der direkte Kontakt des Vertriebs immer noch die entscheidende Rolle bei der Erstansprache von Absatzpartnern. Er ist die Vertrauensbrücke von der realen in die digitale Welt der Marketingportale.

Schlagworte zum Thema:  Markenführung, Marketing, Marke, Handel, Vertrieb, Werbung

Aktuell

Meistgelesen