| Vertrieb

Smartphone-Absatz steigt rasant

11,8 Millionen Smartphones gingen im vergangenen Jahr über die Ladentheken der Republik. Diese Zahl liefert der Hightech-Verband Bitkom auf Basis aktueller Daten des European Information Technology Observatory (Eito).

11,8 Millionen verkaufte Smartphones entsprechen demnach einem Anstieg um 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ursprünglich hatte der Verband nach Aussagen von Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder lediglich mit einem Verkauf von rund zehn Millionen Stück gerechnet. Zurück ging hingegen der Verkauf von herkömmlichen Handys um 19 Prozent auf 15,6 Millionen. 43 Prozent aller verkauften Handys sind inzwischen Smartphones, damit liegt der Umsatzanteil bei zwei Drittel, da diese Geräte teurer sind als normale Handys. Der Umsatz, der im Jahr 2011 allein mit Smartphones erwirtschaftet wurde, liegt bei 4,1 Milliarden Euro, ein Plus von 13 Prozent. (sas)

Aktuell

Meistgelesen