27.08.2012 | Ökologie

Versandhändler agieren nachhaltig

Der Versandhandel engagiert sich für Nachhaltigkeit.
Bild: Haufe Online Redaktion

80 Prozent der Versandhändler sind im Bereich Nachhaltigkeit aktiv. Laut einer Studie des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels (Bvh) stehen die Senkung des Energieverbrauchs und die Förderung von ökologischen Produkten dabei an vorderster Stelle.

Laut Studie versuchen 78 Prozent der Unternehmen ihren Energieverbrauch zu senken und 62 Prozent fördern ökologische Produkte. Für 57 Prozent stehen soziale Produktionsbedingungen im Vordergrund, für 51 Prozent ökoeffektivere Rohstoffkreisläufe. Dabei scheinen die Konsumenten die treibende Kraft hinter diesen Anstrengungen zu sein: 85 Prozent der Unternehmen gaben an, dass nachhaltige Konsumenten einen Einfluss auf die Marketingentscheidungen hätten.

Die meisten Anbieter kommunizieren ihre Nachhaltigkeitsbemühungen daher auch. 43 Prozent der Unternehmen weisen in Artikelbeschreibungen auf umweltfreundliche Produkte hin und 14 Prozent machen mit Siegeln oder Labeln auf die Nachhaltigkeitsaktivitäten aufmerksam. 58 Prozent der Unternehmen haben laut Bvh Interesse an einem Gütesiegel Nachhaltigkeit. Die Nachhaltigkeitsbemühungen scheinen kein vorübergehender Trend zu sein: Nur acht Prozent der Unternehmen engagieren sich erst seit einigen Monaten in dem Bereich, 21 Prozent sind seit drei bis vier Jahren nachhaltig aktiv und die Mehrheit von 55 Prozent bereits seit über sechs Jahren.

Schlagworte zum Thema:  Handel, E-Commerce, Versandhandel, Vertrieb

Aktuell

Meistgelesen