| Mobile Commerce

Viel Nachholbedarf bei Smartphone-Usability

Ein Problem bei Mobile: Warenkörbe sind nicht geräteübergreifend nutzbar.
Bild: Michael Bamberger

Eine aktuelle Studie des ECC Köln in Zusammenarbeit mit der Agentur Anstrengungslos hat ergeben, dass in Sachen Usability beim Mobile Commerce noch einiges im Argen liegt. Lediglich Baur, H&M und Zalando erreichten zumindest überwiegend zufriedenstellende Beurteilungen.

Im Rahmen der Studie "Mobile Web Commerce Benchmark" wurden die reichweiten- und umsatzstärksten deutschen Online-Shops hinsichtlich Usability auf Smartphones und Tablets untersucht. Der Schwerpunkt der Studie lag aufgrund besserer Optimierungsmöglichkeiten jedoch auf der Usability von Smartphones.

Beim Smartphone-Index belegten Baur, H&M sowie Zalando Werte über 75 Prozent, wobei ein "gut" einen Indexwert von mehr als 80 Prozent erforderte. Amazon erreichte immerhin noch über 70 Prozent; Otto, Esprit, Conrad und Tchibo lagen zwischen 61 und 65 Prozentpunkten.

Zu bemängeln hatten die Studienautoren vor allem zu kleine oder zu dicht platzierte Bedienelemente, eine unübersichtliche Navigation der Produktkategorien mit häufigen Wartezeiten durch Nachladen  und unzureichende Informationen in der Produktliste, insbesondere bei erklärungsbedürftigen Produkten wie Computern oder Unterhaltungselektronik. Aber auch das Design von Anzeige und Auswahl der Produktvarianten, die Warenkörbe (nicht geräteübergreifend nutzbar) und umständliche Registrierungs- und Checkout-Prozesse wurden kritisiert. Selbst Service- und Support-Angebote werden auf dem Smartphone im Vergleich zur Desktop-Website stiefmütterlich behandelt.

Kaum anzutreffen sind bislang Tablet-optimierte Online-Shops. Nur zwei der untersuchten Händler, H&M und Baur, konnten mit erheblich optimierten Angeboten aufwarten. Tchibo und Esprit erreichten zumindest auf kleinen Tablets (sieben und acht Zoll) eine annehmbare Usability, indem sie den Smartphone-Auftritt ausspielen.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Versandhandel, Multichannel, Mobile Marketing, Mobile Commerce

Aktuell

Meistgelesen