21.09.2012 | Mediennutzung

TV-Werbung mit größtem Einfluss auf Kaufentscheidungen

Die Wirkung von TV-Werbung ist offenbar nicht zu toppen.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Durch die Parallelnutzung von TV, PC, Laptop, Tablet oder Smartphone wird das Fernsehen zum Point-of-Sale-Medium. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle IP Trendline, das Trendbarometer von IP Deutschland. Demzufolge liefert TV-Werbung Impulse, die Zuschauer zum Online-Shopping animieren.

Viele Fernsehzuschauer surfen gleichzeitig im Internet. Die Hälfte der Befragten schaut, während parallel online nach Schnäppchen gesucht wird. Besonders die Gruppe der 14- bis 29-Jährigen (76 Prozent) macht es sich vor dem TV gemütlich, wenn sie im Internet auf Shopping-Tour geht. Noch größer ist mit 85 Prozent die Gruppe derer zwischen 14 und 65, die sich im Web über Produkte und Marken informiert.

Einig sind sich die Konsumenten (57 Prozent) darüber, dass TV-Werbung die größte Wirkung auf ihre Kaufentscheidungen hat. Auf Platz zwei landet das Internet (34 Prozent), gefolgt von Zeitschriften und Zeitungen mit lediglich sechs Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Mediennutzung, E-Commerce, Marketing

Aktuell

Meistgelesen